Energieversorgung ist ein Bürgerrecht.

Grundlastsicherheit ist Wohlstandssicherung!

Die AfD sieht die zuverlässige und für alle bezahlbare Versorgung mit Energie als Grundvoraussetzung für das Wohlergehen Deutschlands an.

Energiepolitische Risikounternehmen wie die praktizierte Energiewende lehnen wir strikt ab – Energiepolitik eignet sich nicht für ideologische Vabanquespiele.

Erneuerbare schaffen es nicht alleine.

Ein Windrad verbraucht eine Grundfläche von ca. 10 Hektar. Selbst wenn in allen deutschen Naturschutzgebieten und Wäldern mit halbwegs akzeptablen Windverhältnissen Windräder gebaut würden – eine Ablösung von Kohle, Gas, Kernkraft oder Öl als Energieträger ist mangels verfügbarer Fläche nicht darstellbar.

Die “Verspargelung“ der Landschaft birgt keine tragfähige Lösung und ist folglich abzulehnen.

Grundlastdeckung nur ohne „Erneuerbare Energie“ möglich.

Stromerzeugung durch Wind- und Solarkraft unterliegt natürlichen Gegebenheiten. Nachts scheint keine Sonne, Wind ist nicht planbar. Energiespeicher in erforderlicher Größe sind nicht vorhanden – und schon finanziell nicht darstellbar.

Beispiel: Leistung der „Erneuerbaren“ im Januar 2019.

Diese Gegebenheiten werden von den Altparteien ignoriert, sie gefährden unsere Versorgungssicherheit mit elektrischem Strom.

Zur Deckung der erforderlichen Grundlast wird eine plan- und regelbare Energieerzeugung benötigt. Wenn Deutschland seine Energieversorgung zukünftig CO2 neutral gestalten will, brauchen wir die Kernenergie.

Trennung der Energiesysteme.

Die AfD sieht deshalb eine verantwortliche Anwendung der „Erneuerbaren“ nur in der Erzeugung von PtG (Power-to-Gas) oder PtL (Power-to-Liquid). Diese Energieträger sind speicherbar, wind- und sonnenarme Zeiten gefährden nicht die Stromversorgung.

Kernkraft fördern!

Deutschland verschläft seine Zukunft. Die AfD fordert eine umgehende Forschung an modernen Kernkraftkonzepten der nächsten Generation. Brüter- und Flüssigsalzreaktoren ermöglichen sogar die Weiterverwendung unseres heutigen „Atommülls“, der zu über 90% aus ungenutzter Energie besteht. Sie sind steuer- und planbar und ermöglichen so eine zuverlässige Stromversorgung.

Nur mit Kernenergie ist eine CO2 neutrale Energieversorgung umsetzbar.

E-Mobilität ist keine Alternative!

Die Anforderungen an die Grundlast werden durch E-Mobilität noch wesentlich verschärft. E-Mobilität bedeutet eine annähernde Verdreifachung des heutigen Strombedarfs. Die bekannten Lithiumressourcen für die benötigten Akkumulatoren des E-Mobiles reichen für eine globale E-Mobilität nicht aus.