AfD fordert die Beleuchtung von Pendlerparkplätzen im Landkreis.

Gerade die Sicherheitsaspekte der Bevölkerung stehen für die AfD im Vordergrund.

In der 11. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses wurde der Antrag der AfD-Kreistagsfraktion zur Beleuchtung von Pendlerparkplätzen abgestimmt. Die Kreisverwaltung wurde einstimmig beauftragt, die Umsetzung an einem exemplarischen P+R Parkplatz zu prüfen.

Die Kreistagsfraktion der AfD weist darauf hin, dass speziell in der dunklen Jahreszeit die oft in völliger Dunkelheit liegenden P&R Parkplätze eine unausgesprochene Einladung zu Ausübung krimineller Aktivitäten darstellen.

Insbesondere die körperliche Unversehrtheit von Frauen steht hier für die AfD im Fokus. Die zu beobachtende spärliche Nutzung der P&R Parkplätze gerade durch Frauen unterstreicht das Anliegen der AfD-Fraktion eindrücklich.

Die von der AfD beantragte Beleuchtung aller Pendlerparkplätze im Landkreis soll nach Vorstellungen der Kreistagsfraktion durch eine umweltfreundliche, energie- und somit im Betrieb kostensparende LED-Beleuchtung erfolgen.

Die Fraktion verspricht sich neben der berechtigten Forderung nach Verbesserung der Sicherheitssituation auch eine verbesserte Akzeptanz zur Bildung von Fahrgemeinschaften.

Hier finden Sie den Antrag zum Herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.